Welche Gartenarbeit erledige ich im Herbst?

Bereits im Herbst gibt es im Garten ausreichend zu tun, damit der Garten für den Frühling vorbereitet wird. Im Folgenden werden einige Tipps vorgestellt, mit welchen der Garten im Herbst einfach toll aussehen wird.

Die Zwiebeln pflanzen

Wer möchte, dass der Garten im Frühling möglichst früh in Blüte steht, kann die Gartenzwiebeln einfach bereits im Herbst in den Garten setzen. So können im Herbst Tulpen, Narzissen, Iris, Krokusse, Hyazinthen, Lauch, Freesien und Lilien gepflanzt werden.
Provisorisch kann anschließend Draht um die Beete aufgestellt werden, damit die neugierigen Tiere nicht an die Pflanzen herankommen können.

Die Vorbereitung des Bodens für den Frühling

Manches Obst und Gemüse gedeiht im Oktober weiterhin im Garten. Daher sollte man diesen lieber noch Zeit geben. Doch das Unkraut und die alten Pflanzen können nach dem ersten Frost entfernt werden, da hier der Boden nicht mehr fruchtbar ist.
Es ist hier selbst möglich, den PH-Wert des Bodens zu testen. Dies ist sinnvoll, da es bei der Analyse behilflich ist, welche Nährstoffe im Herbst am besten gegeben werden sollten, damit der Boden im Frühjahr erneut fruchtbar ist.

Anpflanzen von Knoblauch

Dies ist zudem der perfekte Zeitpunkt dafür, Knoblauch im Garten anzupflanzen. Dabei muss lediglich darauf geachtet werden, dass die einzelnen Pflanzen etwa 5 cm tief gepflanzt werden und deren Abstand etwa 15 cm beträgt. Die Spitze muss nach oben zeigen. Beim Kauf des Knoblauchs sollte lieber Bio-Knoblauch ausgewählt werden, da der Knoblauch aus dem Laden oft so behandelt wird, dass er nicht dazu imstande ist, gut zu wachsen.

Mulchen

Das Mulchen im Herbst bringt einige Vorteile mit sich. Es sieht gut aus und hält Unkraut in Schach. Mulch schützt den Boden sowie die Wurzeln vor Frost, sodass eine Witterungserosion vorgebeugt wird. Gemulchte Pflanzen werden daher im Frühling sicherlich hervorragend aussehen.

Den Rasen aussäen

Wenn im Herbst die Tage noch warm sind, kann man die leeren Rasenstellen bearbeiten. Dabei muss bedacht werden, dass nach dem Aussäen der Rasen gut bewässert werden muss. Zwar wird er im selben Herbst sicherlich nicht so üppig wachsen, doch im Frühling wird der Unterschied deutlich sichtbar sein.
Durch kleine Löcher im Boden sorgt man für die richtige Belüftung des Rasens.

Umpflanzen der Bäume und Sträucher

Der Herbst ist ideal dazu, neue Grünpflanzen einzupflanzen oder Beete auszudünnen. Denn zu dieser Zeit stört man die Pflanzen weniger in ihrer Entwicklung, da sich im Herbst das Pflanzenwachstum verlangsamt. Daher sollte man den Herbst dazu ausnutzen, den Garten neu zu planen.

Spät blühende Sträucher und Bäume beschneiden

Die Zweige von spät blühenden Pflanzen werden am besten gerade im Herbst beschnitten. Dadurch wird die Pflanze im folgenden Jahr noch schöner. Es ist wichtig, auf abgestorbene Zweige zu achten, bevor die Blätter alle abgefallen sind, damit man diese leichter identifizieren kann.

 

Schreibe einen Kommentar